vegan und glutenfrei leben

Nicecream Eis – leckeres Eis in fünf Minuten

Nicecream Eis – leckeres Eis in fünf Minuten

Heute hatte ich spontan Lust auf Eis, wollte aber nicht ewig in der Küche stehen und wollte was Gesundes naschen. Also habe ich mir schnell eine leckere Nicecream gemacht. Das geht ganz fix und das Eis war in fünf Minuten fertig.

 

Ihr benötigt für zwei Personen:

250g Himbeeren gefroren

50g Eiswürfel

80g Lupinenjoghurt

nach Bedarf Zucker oder besser: Erythrit

ein paar gefrorere Himbeeren für die Garnitur

etwas frische Minze

 

Zubereitung:

Für mein Nicecream Rezept habe ich wie immer den Thermomix genommen, da ich keine Eismaschine habe. Deswegen benötigt man auch gefrorere Früchte. Bei den HImbeeren ist es aber so, dass das Eis nicht wirklich fest wird, weil sie so viel Hohlraum haben und die gefrorerne Fläche nicht groß genug ist. Deshalb gebe ich einige Eiswürfel dazu. Das schmeckt man nicht raus und das Eis ist auch nicht verwässtert. Ihr mixt zunächst den Zucker, denn er muss pulverisiert werden. Ich nutze Erythrit, eine kalorienfreie Alternative zu Zucker, die sich beim Verarbeiten gleich wie Zucker verhält und anders als Xylit weniger Verdauungsbeschwerden verursacht. Erythrit ist ein Alkoholzucker der als Süßstoff vor allem durch die Marke “Xucker Light” bekannt geworden ist. Es gibt aber auch günstigere Alternativen, die genauso gut sind. Da sich der Süßstoff wie normaler Zucker verhält, pulverisiert man ihn, indem man ihn 10 Sek. auf höchster Stufe mixt. Anschließend kommen die tiefgefrorenen Früchte dazu. Diese werden auch fast auf der maximalen Stufe für 10 Sek. gemixt. Ich nutze beim Thermomix Stufe 8. Zum Schluss gibt man den Lupinenjoghurt für die Cremigkeit dazu und mixt es 30 Sek auf mittlerer Stufe. Im Thermomix nutze ich Stufe 4. Man kann den Zucker aber auch genauso gut weglassen. Das habe ich ausprobiert. Schmeckt genauso lecker, denn die HImbeeren sind sowieso schon süß.

Wichtig ist, dass man die Nicecream schnell serviert, sonst wird sie flüssig. Für die Frische und die Optik habe ich noch ein paar Blättechen Minze und gefroerene Früchte oben drauf gegeben.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.