vegan und glutenfrei leben

VEGANE MÜSLIRIEGEL MIT NUSSMUS IN ROHKOSTQUALITÄT

VEGANE MÜSLIRIEGEL MIT NUSSMUS IN ROHKOSTQUALITÄT

Rohkost Müsliriegel sind kinderleicht und schnell selbstgemacht. Dazu braucht ihr ein Nussmus eurer Wahl. Aber wichtig ist, dass es in Rohkostqulität hergestellt ist. Dann bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe nämlich erhalten. Deswegen gibt es Müsliriegel, die ganz ohne Backen auskommen. Für mein Rezept habe ich Zedernmus genommen. Eher ein Exot unter den Nussmusen. Mandelmus ist aber ebenso lecker und ist in jedem Bioladen zu finden.

Zedernmus ist nicht nur lecker, sondern auch gesund

Die proteinreichen, lecker, nussigen Zedernsamen stammen aus den Nüssen der Zeder, einem Kieferngewächs und sehen ein wenig aus wie Pinienkerne, sind aber meiner Meinung nach noch leckerer. Es handelt sich genauer gesagt um sibirische Zedernsamen, denn schon seit Jahrhunderten nutzen die Menschen dort diese Nüsse, da ihnen der gesundheitliche Nutzen längst bekannt ist. Mit ihnen kann man nicht nur den Makronährstoffbereich mit ungesättigten Fettsäuren und Proteinen sehr gut abdecken, man erhält auch ganz viele Mikronährstoffe wie z.B. Zink. Kupfer, Eisen, Magnesium, B-Vitamine, Vitamin E und Kalium.

Zedernflocken

Und hier nun das Rezept:

  • 10 Softdatteln
  • 150g Haferflocken (glutenfrei) oder Hirseflocken
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 El geschrotete Leinsamen
  • 120g Zedernmus oder alternativ Mandelmus/Cashewmus
  • 50-60ml Wasser

Für die Garnitur:

  • Kürbiskernsamen
  • Zedernflocken
  • Quinoapops
  • Chiasamen

Die Datteln kleinschneiden und mit etwa der Hälfte des Wassers pürieren oder in den Mixer geben. Anschließend die übrigen Zutaten dazugeben und mit einem Schneebesen vermengen. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein. Nun wird die Masse in eine Auflaufform (ca. 18x24cm) gegeben, fest angedrückt und für eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Danach wird die Masse in Riegelform geschnitten und mit Kürbiskernsamen, Chiasamen, Zedernflocken oder Quinoapops garniert. Wer kein Zedernmus findet kann sich auch Zedernflocken kaufen und diese mixen. Diese findet ihr hier. Die Müsliriegel sollten gekühlt werden und sind im Kühlschrank etwa drei Tage haltbar. Bei uns waren sie aber schon am erstenTag komplett verputzt, da sie so lecker waren und bei allen gut ankamen. Viel Spaß beim Nachmachen der Rohkost Müsliriegel. 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.